Wiki

Sie haben noch keine Erfahrungen im Immobilienbereich?

Kein Problem – wir erklären Ihnen kurz und knapp die wichtigsten Schlüsselbegriffe!


Immobilienmakler

Der Immobilienmakler bringt Käufer und Verkäufer mit seiner Expertise über den Immobilienmarkt zusammen und sucht Objekte im Auftrag des Käufers/ Mieters bzw. vermarktet Objekte für den Verkäufer/ Vermieter.

Energieausweis

Der Energieausweis listet Objektdaten (Gebäudetyp, Baujahr) auf und zeigt den Energiebedarf und folglich die Energieeffizienz eines Gebäudes an. Je weniger kWh ein Objekt verbraucht, des positiver ist der Wert dargestellt.

Bestellerprinzip

Seit dem 1. Juni 2015 wird die Leistung eines Maklers bei einer erfolgreichen Wohnungsvermietung von demjenigen beglichen, der dem Makler den Auftrag erteilt hat. Dies wäre der Mieter im Falle eines Suchauftrages, bzw. der Eigentümer bei Vermietung eines Hauses oder Wohnung.

Grundbuchauszug

Der Grundbuchauszug ist eine Abschrift eines Grundbuches, der die Eigentumsverhältnisse (Abteilung I), Lasten und Beschränkungen (Abteilung II; z.B. Leitungsrechte) und Grundschulden/ Hypotheken (Abteilung III) darstellt. Zusätzliche Informationen: eingetragenes Amt (Deckblatt), exakte Lage, Nutzung und Größe (Flur, Flurstück) des Grundstücks.

Immobilienbewertung

Ermittelt mit Hilfe des Ertrags-, des Sachwerts- und des Vergleichswertverfahren (nach ImmoWertV) den Verkehrswert/Marktwert (§194BauGB) einer Immobilie. Gründe für die Wertermittlung können An- und Verkauf, Versicherungs- und Erbschaftsgründe sowie Zwangsversteigerungen sein.

Kaufpreiseinschätzung

Kostengünstige Einschätzung des potentiell erzielbaren Verkaufspreises einer Immobilie. Anders als ein Bewertungsgutachten, wird eine Kaufpreiseinschätzung im Zweifel bei der finanzierenden Bank nicht akzeptiert.

Bauschäden

Bauschäden sind die Folge von Baumängeln und treten bei Beschädigung der Bausubstanz durch beispielsweise Alterung oder Verschleiss auf.

Neubauberatung

Beratung durch Experten für zukünftige Eigenheimbesitzer im Bezug auf Baumaterialien und energiesparende technische Maßnamen, sowie bzgl. Vertragsabschlüsse und Nachverhandlungen

Hausverkauf

Übertragung des Eigentums (Haus) von einem Verkäufer zum Käufer, entweder über private Vertriebswege oder durch die professionelle Unterstützung eines Maklers

Notarabwicklung

Der Makler kann mit Erlaubnis und stellvertretend für den Käufer einen Termin für notarielle Beurkundungen beim Notar vereinbaren und reicht alle notwendigen Unterlagen für die Abwicklung ein.

Objektpräsentation

Zählt als ein wesentliches Element beim Immobilienmarketing, bei dem die Vermarktung des Objekts (z.B. Grafiken, Videopräsentation) einen bestimmten Käuferkreis ansprechen soll.

Verkaufsabwicklung

Der Makler bietet Käufern und Verkäufern Unterstützung bei den Verkaufsverhandlungen einer Immobilie und bei der Prüfung der Kaufverträge an.

Marktkenntnis

Immobilienmakler analysieren die einzelnen Teilmärkte u.a. im Bezug auf die Miet- und Kaufpreisentwicklung, durchgeführte Transaktionen, sowie demographische und wirtschaftliche Entwicklungen für ein bestimmtes Gebiet.

Richtiger Verkaufspreis

Durch die Marktkenntnisse und Erfahrungen eines Maklers lässt sich ein präziser Angebotspreis ermitteln, damit die Immobilie weder über noch unter dem Wert verkauft wird.

Kosten Immobilienverkauf

Folgende Kosten können beim Immobilienverkauf anfallen: Vermarktungskosten, Spekulationssteuer, Vorfälligkeitsentschädigung, Löschung der Grundschuld, Kosten für Wertgutachten, Energieausweis

Kosten Immobilienkauf

Beim Kauf einer Immobilie fallen Erwerbsnebenkosten an, die u.a. die Grunderwerbsteuer, Notarkosten für die notarielle Beurkundigung des Grundstückkaufvertrags und Kosten für die Eintragungen im Grundbuch beinhalten. Zusätzliche Kosten können eine Maklergebühr, Kosten für Gutachten, Nebenkosten Darlehen (Kontogebühren, Zinsgebühren) und Kosten für eine Grundstücksvermessung sein.

Bodenrichtwert

Der Bodenwert (§ 10 ImmWertV) ist ein Vergleichswert für die Wertermittlung von Immobilien, der den durchschnittlichen Lagewert pro Quadratmeter einer Bodenrichtwertzone wiedergibt. Die Bodenrichtwerte werden alljährlich vom Gutachterausschuss aus den Kaufpreissammlungen aller Transaktionen berechnet.

„Einer für alles“

Die Dienste eines Maklers in Anspruch zu nehmen bedeutet für Käufer und Verkäufer kostbare Zeit zu sparen, einen guten und realistischen Kauf- bzw. Verkaufspreis zu erzielen und von einer sorgfältigen Vertragsverhandlung zu profitieren.